Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

Energieeffizienzprogramm für Heime und Gesundheitseinrichtungen in Wien

Auftraggeber

e7 / Ökostromfonds Wien

Projektstatus

laufend

Projektbeschreibung - Hintergrund und Zielsetzungen

Heime (Studenten-, Alten- und Pflegeheime) sowie Gebäude des Gesundheitswesen (z.B.: Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken) gelten als Gebäude mit hohem Energieverbrauch. Werden in diesen Gebäuden Energiesparmaßnahmen an richtiger Stelle gesetzt, können diese auch besonders effizient und wirtschaftlich sein, da diese in der Regel 24 Stunden täglich und 365 Tage im Jahr wirksam sind.
Aus diesem Grund wurde das Energieeffizienzprogramm für Heime und Gesundheitseinrichtungen in Wien initiiert, um wichtige Impulse zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduktion der Energiekosten zu setzen.

Die Leitung des Programms liegt bei e7 und wird aus den Mitteln des Ökostromfonds für Wien gefördert. Das Energieeffizienzprogramm für Wiener Heime- und Gesundheitseinrichtungen läuft vom 1. Jänner 2019 bis zum 31. Dezember 2023.


Angebote aus dem Programm

  •     Benchmark- und Netzwerkgruppen

In diesem Programm werden Benchmark- und Netzwerkgruppen für Heime (jeweils getrennt für Studentenheime sowie Senioren- bzw. Pflegeheime) aufgebaut um einerseits die Potenziale in einzelnen Heimen ausfindig zu machen und andererseits um den gegenseitigen Erfahrungsaustausch zwischen Heimen in dieser Hinsicht zu unterstützen.

Dabei werden die Energieverbrauchsdaten der einzelnen Heime untereinander verglichen, um so Verbrauchsabweichungen sichtbarer zu machen.

Die Teilnahme an den Benchmarking-Gruppen erfolgt einerseits über die Bereitstellung der fürs Benchmarking erforderlichen Daten, andererseits auch durch die Teilnahme an Benchmark-Diskussionen mit anderen Heimen. Diese Benchmark-Diskussionen sollen das Vernetzten von unterschiedlichen Heimträgern ermöglichen, um mit Experten, die ähnliche Herausforderungen bereits gemeistert haben, in einen Erfahrungsaustausch zu treten oder gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Heime außerhalb Wiens können natürlich ebenso teilnehmen, genauso wie eine einfache Teilnahme am Netzwerk ohne Benchmark möglich ist.

  •     Kostenlose Erstberatung für Effizienzprojekte

Das Ziel des Effizienzprogramms ist es, dass zahlreiche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Kosteneinsparung initiiert und auch umgesetzt werden. Unter effizienzsteigernde Projekte können eine Vielzahl von Maßnahmen gerechnet werden:

  1.     Beschaffung / Bestellung, Planung und Errichtung von effizienten Gebäuden
  2.     Sanierung von Gebäuden und Haustechnik
  3.     Einsatz von erneuerbaren Energieträgern
  4.     Einsatz von Elektromobilität
    1. Energieeinsparung im Betrieb Rasche Einregulierung des Gebäudes mittels Technischem Monitoring
    2. Optimierung bestehender Haustechnik
    3. Organisatorische Maßnahmen z.B. durch die Einführung eines Energiemanagementsystems


Um den passenden Weg zur Auffindung ihrer Effizienzprojekte zu finden, können jederzeit Termine für eine kostenfreie Erstberatung mit e7 vereinbart werden.

DI Margot Grim-Schlink

T: +43 1  907 80 26 - 51

M: +43 676 76 13 251

effizienzprogramm@e-sieben.at

Servicenavigation

english website