Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

EPBD Gap Analyse Moldawien

Auftraggeber:

Energy Community Secretariat

Projektstatus:

Laufend

Projektbeschreibung:

Das Projekt umfasst die Analyse der Umsetzung des Gesetzes Nr. 128/2014 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden unter Berücksichtigung aktueller Entwürfe für sekundäres Recht in der Republik Moldau.

Im Rahmen des Programms EU4Energy beauftragte das Energy Community Secretariat (ECS) e7 mit der Bewertung der EPBD-Umsetzung in Moldau. Das Projekt umfasst eine Identifizierung von Lücken in der bestehenden moldauischen Gesetzgebung (in Kraft und im Entwurf), im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden, mit besonderem Augenmerk auf die Bestimmungen zum Energieausweis für Gebäude und die Entwicklung eines Fahrplans für die anschließende Implementierung einer Energieauweis-Software.

Die Analyse bietet eine Bewertung des rechtlichen Rahmens in Moldau, insbesondere in Bezug auf:

  • Einrichtung und Betrieb einer nationalen Gebäudedatenbank (EPBD-Anhang I und EUROSTAT-Methodik)
  • Methodik zur Berechnung der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden und Übernahme der relevanten CEN-Normen (inkl. EN 15603 und EN 15217)
  • Verordnung zu Mindestanforderungen an die Gesamtenergieeffizienz
  • Verordnung zu Energieausweisen von Gebäuden
  • Verordnung zur regelmäßigen Inspektion von Heizungs- und Klimaanlagen
  • Nationale Berechnungssoftware zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden
  • Verfahren für die Ausbildung, Zertifizierung und Registrierung von natürlichen und juristischen Personen

Ergebnis des Projektes ist die Bestimmung des Grades der Übereinstimmung der bestehenden Rechtsvorschriften mit den Bestimmungen der Richtlinie 2010/31 / EU über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden.

Der Endbericht besteht aus folgenden Teilen:

  • Rechtliche Bewertung einschließlich der Analyse des bestehenden Rechtsrahmens für die Berechnung der Gesamtenergieeffizienz, der Mindestanforderungen an die Gesamtenergieeffizienz und der Energieausweise sowie unterstützender Aktivitäten wie der Qualitätssicherung der Berechnungen über die Gesamtenerfieeffizienz von Gebäuden.
  • Technische Bewertung einschließlich der Analyse bereits bestehender sekundärrechtlicher Dokumente, wie beispielsweise die Berechnungsmethode für die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden, die Methode für Mindestanforderungen an die Gesamtenergieeffizienz, den Inhalt und die Gestaltung des Energieausweises für Gebäude und Spezifikationen für die Inspektion von Heizungs- und Klimaanlagen.
  • Organisatorische Bewertung einschließlich der Identifizierung einer Organisation / Institution, die in der Lage und geeignet ist, sich während der Installation, des Betriebes und der Wartung der neuen Software um eine neu installierte Energieausweis-Software zu kümmern und alle zukünftigen Erweiterungen durchzuführen.
  • Eine Roadmap zur Festlegung der erforderlichen Aktivitäten für die Umsetzung der Energieausweis-Software in Moldau sowie eine Abschätzung des Zeitplans und der erforderlichen Ressourcen.

Projektleiter

Gerhard Hofer

T: +43 1 907 80 26 - 55

gerhard.hofer@e-sieben.at

Servicenavigation

english website