Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

Betriebsoptimierung / Technisches Monitoring der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Auftraggeber

FM-Plus Facility Management GmbH

Projektstatus

laufend

Projektbeschreibung 

Das 2017 fertiggestellte Universitätsgebäude ist eine Bildungseinrichtung mit Hörsälen, Klassen- / Seminarräumen und Laboren unterschiedlicher Größe sowie einem Verwaltungsbereich. Es ist mit einer reversiblen Geothermie-Wärmepumpe zur Beheizung und Klimatisierung der Innenräume ausgestattet, mit einer Kompressionskältemaschine als Backup-System für die Kühlung, mit mehreren Lüftungsanlagen und einer Photovoltaikanlage. Die Übergabe der Wärme-/ Kälteenergie erfolgt durch thermoaktive Bauteile, eine Fußbodenheizung und über die Konditionierung der Zuluft. Der Betrieb aller Systeme wird durch eine Gebäudeleittechnik unterstützt. 

Das Technische Monitoring startete unmittelbar nach der Übergabe des Gebäudes an den Bauherrn und umfasst die Durchführung von vier Prüfzyklen, die innerhalb der ersten eineinhalb Betriebsjahre durchgeführt werden, sowie die Einrichtung einer Online-Plattform, die es dem Facility-Management-Team ermöglicht, den Betrieb der Systeme kontinuierlich zu überwachen.

Die Ergebnisse der einzelnen Leistungstests werden dem FM-Team in Berichtsform übermittelt und besprochen. Alle identifizierten Auffälligkeiten und betriebliche Mängel wurden basierend auf den tatsächlichen Betriebsdaten bewertet und an den GLT Errichter gemeldet, um eine Behebung innerhalb des Gewährleistungszeitraum zu veranlassen. Insgesamt wurden 18 Maßnahmen im Rahmen des Technischen Monitorings identifiziert (davon 17 No‐ or Low‐Cost‐Maßnahmen). 

Download

Weitere Informationen zur e7-Dienstleistung

Projektleiter

Manuel Krempl

T: +43 1 907 80 26 - 52

manuel.krempl@e-sieben.at

Servicenavigation

english website