Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

Energiestrategie Festung Hohensalzburg

Auftraggeber:

Salzburger Burgen und Schlösser Betriebsführung

Projektstatus:

Abgeschlossen

Projektbeschreibung:

Ziel des Pojektes war zum einen die Bestandssituation der Festung Hohensalzburg zu analysieren und Optimierungspotenziale für Energieeffizienz bei den vorhandenen Anlagen sowie Möglichkeiten für die Nutzung von erneuerbaren Energieträgern zu identifizieren. Darüber hinaus wurde eine längerfristige Energiestrategie bzw. -konzept ausgearbeitet, wie zukünftig die Energieversorgung der Festung erfolgen soll.

Auf Basis der Bestandsanalyse und der Potenziale für Energieeffizienz und erneuerbare Energieträger wurde eine gesamtheitliche Strategie für die energietechnischen Fragestellungen der Festung Hohensalzburg für die nächsten Jahre erarbeitet. In einem kooperativen Prozess gemeinsam mit der Salzburger Burgen und Schlösser Betriebsführung wurden Möglichkeiten und Potenziale einer zukünftigen Energieversorgung betrachtet. Die möglichen Lösungswege wurden hinsichtlich technische Umsetzbarkeit, denkmalpflegerische Verträglichkeit, Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Vorzeigewirkung, Repräsentation bzw. Kommunikation bewertet. Es wurde eine Prioritätenreihung vorgenommen und die konkreten Schritte einer möglichen Umsetzung für die nächsten Jahre erarbeitet.

Die zukünftige Energieversorgung soll einen innovativen Charakter aufweisen. Angestrebt ist die Umsetzung von Pilotprojekten oder Forschungsprojekten, welche repräsentativ und multiplizierbar sind.

Weitere Informationen zur e7-Dienstleistung:

Projektleiter

Johannes Rammerstorfer

T: +43 1 907 80 26 - 63

johannes.rammerstorfer@e-sieben.at

Servicenavigation

english website