Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

Software for Energy Performance Certificates in Ukraine

Auftraggeber:

European Bank for Reconstruction and Development

Projektpartner

  • MT Consulting
  • Quarto Software GmbH

Projektstatus:

laufend

Projektbeschreibung:

Das Ziel des Projektes "Politdialog energieeffizienter Wohnbau in der Ukraine", finanziert von der EBRD besteht in der Steigerung der Energieeffizienz des ukrainischen Wohnbaus.
Ein wesentlicher Bestandteile des Projektes ist die Entwicklung einer Software zur Berechnung des Energieausweises.

Die Entwicklung der Software teilt sich in folgende Schritte auf:

  • Beschreibung der Software Requirements Specification für die Berechnung der Gesamtenegieeffizienz von Gebäuden, auf der Basis von bestehenden Ukrainischen Normen. Diese Berechnung umfasst den Endenergiebedarf von Gebäuden, unter Berücksichtigung der Gebäudehülle und der installierten Haustechnik im Gebäude
  • Ein transparenter Prozess zur Selektion eines Bestbieters für die Entwicklung dieser Software
  • Die Entwicklung der Software unter Berücksichtigung der Qualitätssicherung und Validierung der Ergebnisse der Berechnung

Die einzelnen Schritte der Entwicklung erfolgten in enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Partner in der Ukraine "The State Reseach institute of Buildings". Die Umsetzung des Projektes erfolgt mit dem Projektpartner MT-Consulting. Die Programmierung erfolgt von Quarto Software GmbH.

Die Software selbst ist eine web-basierte Anwendung. Der Berechnungskern, der die Formeln der nationalen Norm abbildet, wird zentral verwaltet und am aktuellen Stand gehalten. Die Berechnung erfolgt dezentral von den Anwendern, die zur Bearbeitung nur einen Webbrowser benötigen. Jeder Anwender erhält einen Zugang zur Software, wo die Berechnungsprojekte abgespeichert werden. Zusätzlich ist eine lokale Ablage der Projektdaten möglich.
Die Anwendung umfasst folgende Bestandteile:

  • Berechnung der Gesamtenergieeffizienz eines Gebäudes
  • Anfrage an einen Auditor zur Erstellung eines Energieausweises
  • Automatischer Plausiblitätscheck der Berechnung
  • Ausstellung des Energieausweises durch einen von der staatlichen Energieagentur zugelassenen Auditor.
  • Auswahl der Energieausweis zur Qualitätssicherung: einzelne Energieausweise werden dabei zufällig selektiert und einem zweiten Auditor vorgelegt
  • Abspeicherung der Energieausweise und der Eingabedaten
  • Öffentlich zugängliche Datenbank für wesentliche Ergebnisse des Energieausweises

Neben der Eingabe der Projekte im Webbrowser wird es auch die Möglichkeit geben, mit anderen Programmen die Eingabe zu definieren und die Berechnung mittels Webservice beim zentralen Berechnungskernel durchzuführen.

Die Software wird im Frühjahr 2017 fertiggestellt. Die Anwendung für Energieausweise wird – entsprechend den Vorgaben im Gesetz – gegen Ende 2017 in Betrieb genommen. Die ersten Energieausweise sollen ab 2018 erstellt werden.

Schema EPC Webservice

Projektleiter

Gerhard Hofer

T: +43 1 907 80 26 - 55

gerhard.hofer@e-sieben.at

Servicenavigation

english website