Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.

Thermisch-energetischen Qualitätsicherung und Kostenoptimalität für Aspern IQ

Neubau- & Sanierungsberatung Zieldefinition für nachhaltige und energieeffiziente Gebäude Lebenszykluskosten

Projektbeschreibung

Neben dem bestehenden Aspern IQ sollten neue Gebäude errichtet werden, um das derzeitige Flächenangebot zu einem größeren Technologiepark zu erweitern. Aus Sicht des Bauherrn sollte das Bauprojekt hinsichtlich der Lebenszykluskosten kostenoptimiert werden und hohen thermisch-energetische Kriterien entsprechen. Dies setzte voraus, dass bereits die erste Gebäudekonzeption unter diesen Prämissen zu erfolgen hatte.

e7 beriet den Bauherrn in der Phase um im Zuge des Realisierungswettbewerbs die thermisch-energetische Qualität sowie die Kostenoptimalität sicherzustellen:

  • Ausschreibung: Leitbild und Kriterien zur Festlegung der Gebäudequalität
  • Wettbewerb Stufe 1: Prüfung der Skizze der Wettbewerbsteilnehmenden zur Idee für das Gebäudekonzept
  • Wettbewerb Stufe 2: Prüfung des Gebäude- und Energiekonzeptes sowie der Lebenszykluskosten (in Kooperation mit M.O.O.CON)

Sieger des Wettbewerbs war ein Entwurf des Büros ATP, der u.a. die hohen Anforderungen an optimale Lebenszykluskosten erfüllen konnte.