Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

Reduktion der Energiearmut durch Gebäudesanierung unter Beteiligung der BewohnerInnen

Projektbeschreibung:

In diesem Projekt wurde anhand von konkreten Beispielen untersucht, inwieweit Gebäudesanierungen bei einem hohen Anteil von armutsgefährdeten Haushalten umgesetzt werden können, ohne deren Situation zusätzlich zu verschärfen. In drei verschiedenen Untersuchungsregionen (Wien-Favoriten, Krems an der Donau und nördliches Umland von Wien) wurden unterschiedliche Betreuungs- und Beratungsansätze verfolgt und die Möglichkeiten und Grenzen gemeinwesenorientierter Arbeit anhand von konkreten Fallbeispielen getestet und evaluiert.

Neben der Armutsgefährdung in Miethäusern wurde in den Fallbeispielen auch die zunehmende Problematik von Armutsgefährdung in Wohnungseigentumsobjekten bearbeitet, die in weniger begünstigten Lagen zum weitgehenden Verfall von Gebäuden führen kann. 

Die in das Projekt eingebundenen Stakeholder in den drei Untersuchungsregionen gewährleisteten ein sehr hohes Maß an Praxisbezug und breitem Anwendungspotential der erzielten Projektergebnisse.

Download:

Kurzfassung der Projektergebnisse

Projektleiter

Walter Hüttler

T: +43 1 907 80 26 - 54

walter.huettler@e-sieben.at

Servicenavigation

english website