Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

WB-TABS:
Fachliche Unterstützung beim Innovationspreis Energiespeicher Beton 2010

Auftraggeber:

Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie

Projektstatus:

abgeschlossen

Projektbeschreibung:

In den vergangenen Jahren hat sich die Bautechnik spürbar in Richtung Verbesserung der Energieeffizienz weiterentwickelt. Vor allem bei gut gedämmten Gebäuden wurde der Vorteil von Speichermassen erkannt. Richtig eingesetzte Speichermassen verbessern nicht nur die Sommertauglichkeit, sie reduzieren darüber hinaus auch den Energiebedarf für Beheizung und Kühlung sowie die Lastspitzen. Die thermische Bewirtschaftung von Bauteilen aus Beton bietet die besten Voraussetzungen für die optimale Nutzung dieser Vorteile.

Aus diesem Grund lobt das BMÖ in Kooperation mit dem BMVIT, der ÖGUT und der ACTP im Frühjahr 2010 den Innovationspreis „Energiespeicher Beton“ aus.

Mit der Durchführung des Wettbewerbes und der Erhebung realisierter beziehungsweise in Bau befindlicher Gebäude erwarten sich die Auslober die Einreichung von Good-Practice Beispielen. Anhand dieser soll der aktuelle Kenntnisstand der aktiven Nutzung der Betonspeichermasse dokumentiert werden. Von den Ergebnissen sollen weiterführende Forschungs- und Ausbildungsinhalte abgeleitet werden.

e7 Energie Markt Analyse GmbH wurde mit der fachlichen Betreuung des Wettbewerbes, von der inhaltlichen Formulierung der Ausschreibung, der Prüfung der eingelangten Wettbewerbsprojekte sowie der Vorbereitung und Leitung der Sitzung der Wettbewerbsjury betraut. Darüber hinaus unterstützte e7 den Auftraggeber bei diversen Verbreitungsaktivitäten nach Abschluss des Wettbewerbs.

Projektleiter

Gerhard Hofer

T: +43 1 907 80 26 - 55

gerhard.hofer@e-sieben.at

Servicenavigation

english website