Zum Seiteninhalt springen oder zur Navigation springen.

Entwicklung eines klimaaktiv Kriterienkatalogs für Bürogebäude und Verkaufsstätten

Projektbeschreibung:

In der Immobilienbranche wird der Bau eines ökologischen und energiesparenden Gebäudes immer attraktiver: Neben der betriebswirtschaftlichen Sinnhaftigkeit bei steigenden Energiepreisen gibt es auch eine steigende Nachfrage bei Kunden zu nachhaltigen und behaglichen Gebäuden. Oft ist es jedoch schwer zu erkennen, ob ein Gebäude nachhaltig oder der Energieverbrauch niedrig ist. Gerade bei Dienstleistungsgebäuden kann der Unterschied zwischen einem Gebäude mit sehr hohem Energieverbrauch und einem energiesparenden Gebäude beträchtlich sein.

Genau hier setzt der neue klimaaktiv Kriterienkatalog an: Als ein neutraler Qualitätsstandard für nachhaltige Gebäude bietet er Unterstützung, um wichtige Aspekte der Gebäudequalität zu bewerten. Die wichtigsten Bewertungskriterien sind dabei Energieeffizienz, Baustoffe, Komfort und Ausführungsqualität.

Im Projekt wurde der bestehende Kriterienkatalog für Wohngebäude aufgegriffen und für die Gebäudekategorien Bürogebäude und Verkaufsstätten weiterentwickelt. e7 entwickelte Methoden und Anforderungsniveaus für die Kategorie Energie und Versorgung. In dieser Kategorie sind folgende Kriterien enthalten:

  • Heizwärmebedarf
  • Kühlbedarf
  • Tageslichtversorgung
  • Primärenergiebedarf
  • Alternative Energieträger

Der klimaaktiv haus Kriterienkatalog für Bürogebäude und Verkaufsstätten steht auf der Website des Programmes klimaaktiv Haus als Download zur Verfügung:
Kriterienkatalog Dienstleistungs- und Verkaufsgebäude - klimaaktiv haus (Version 1.5)
Kriterienkatalog Dienstleistungs- und Verkaufsgebäude - klimaaktiv Passivhaus (Version 1.1)


 

Projektleiter

Gerhard Hofer

T: +43 1 907 80 26 - 55

gerhard.hofer@e-sieben.at


Servicenavigation

english website